RAHEL STERNBERG - WORKSHOP MALEN - GRENZEN VERSCHWIMMEN

Mit dem Workshop grenzen verschwimmen möchten wir im Rahmen des DELPHI_space einen Ort schaffen an dem gemeinsam kreativ sein nicht nur Ankommen, sondern auch Loslassen bedeutet. Anleiten wird diesen Rahel Sternberg, welche hier in Freiburg Politikwissenschaft studiert und sich künstlerisch und politisch engagiert.

WIE?
Vielfalt à la Navid, ist Rahels Grundverständnis von Kunst. Das bedeutet, bunt, schrill und politisch sein. Wir wollen uns immer wieder mit neuen Techniken auseinandersetzen, um Erlebtes einzufangen und es auf die Leinwand zu bringen.

WARUM?
Navid ist ein Künstler aus dem Iran, welcher vor 20 Jahren aufgrund seiner regimekritischen Kunst fliehen musste. Er praktizierte lange in Berlin und Brandenburg, wo er an zahlreichen Ausstellungen partizipierte und mit seiner Kunst Grenzen überwinden und verschwimmen lassen konnte. Rahel war Navids erste Schülerin und hat ihn nicht nur als Vaterfigur, sondern auch als Inspiration für ihr Schaffen, in ihr Leben integriert. Navid wurde 2007 abgeschoben und lebt nun wieder im Iran. Rahel möchte gemeinsam mit dem DELPHi_space eine Hommage an Navid kreieren.

»Für Navid ist Kunst immer auch Politikum gewesen. Erlebnisse verarbeiten und nach außen tragen. Ich möchte seine Philosophie über diese Workshops weitergeben«
WER?
Der Workshop richtet sich gezielt an Menschen mit Fluchthintergrund, was nicht bedeutet, dass dies eine Voraussetzung zum Mitmachen sein muss. Wir sind offen für alle Menschen. Wir wollen einen Raum schaffen in dem Platz für Verarbeitung und Statement ist. Wo Kunst und Kritik Hand in Hand gehen.

WANN?
Wir haben bereits zwei erfolgreiche Workshoprunden hinter uns und möchten, sobald es die Situation zulässt weiter gemeinsam kreativ sein. Mehr erfahrt ihr dann genau hier… Bei Rückfragen gerne an: rahel.sternberg@gmail.com